Scooter für Jung und Alt

Scooter für Jung und Alt

Der Scooter umfasst so viele unübertreffliche Vorteile, dass er nicht nur eine Interessentengruppe begeistert, sondern wirklich alle anspricht und das durch alle Altersklassen hindurch. Junge Leute fahren den Scooter in erster Linie, weil es Spaß macht und weil sie endlich geniessen möchten, nicht mehr von den Eltern als Fahrer abhängig zu sein. Die Faszination Scooter beginnt dabei meistens mit dem 25er Scooter, den man schon mit 15 Jahren und einer entsprechenden Prüfbescheinigung im Straßenverkehr nutzen kann. So können sich die Jugendlichen schon früh nicht nur an den Straßenverkehr sondern auch an die Faszination des Scooterfahrens gewöhnen. Die meisten steigen dann auch mit 16 Jahren auf den etwas leistungsstärkeren 50 ccm Scooter um, weil sie nach kurzer Zeit das Scooterfahren lieben gelernt haben und nicht mehr genug bekommen können.

Neben den jungen Leuten sind aber auch die älteren Scooterfreunde, besonders im Seniorenalter begeistert von den Scootervarianten, die nicht ganz so stark sind und keine ganz so hohen Höchstgeschwindigkeiten erreichen. Denn diese Leute möchten in erster Linie von der Mobilität profitieren und möchten sicher und bequem ihre kleinen Fahrten durchführen können, was durch einen Scooter jederzeit gewährleistet ist. Für diejenigen, die sich eventuell auch wegen des fortgeschrittenen Alters nicht mehr ganz so sicher fühlen, gibt es hier sogar motorisierte Dreiräder, die sicherer aber nicht unattraktiver sind.

Fahranfänger auf der einen Seite, sicherheitsbewusstere Senioren auf der anderen Seite und die ganz große Anhängerschar dazwischen erbringen den Beweis, dass der Scooter wirklich in allen Altersklassen seine Vorteile so verbreitet, dass es kaum noch jemaden gibt, der nicht einmal darüber nachgedacht hat, sich auch einen Scooter anzuschaffen.

Comments are closed.